| 05:09 Uhr

Berufsorientierung
So tut die neue BTU der Lausitz gut

Christian Taubert
Christian Taubert FOTO: Sebastian Schubert / LR
Der Vorwurf war jahrelang nicht zu überhören: Die Lausitzer Universität tut zu wenig für und mit Unternehmen der Region. Die Senftenberger Fachhochschule dagegen wurde stets von der Kritik ausgenommen. Mit der Geburtsurkunde für die neue BTU Cottbus-Senftenberg sollte sich das grundlegend ändern. Auch, weil die nach Wissenstransfer und Innovationen verlangende regionale Wirtschaft diesen Kick für die Zukunft braucht. Zudem zwingt der mit dem demografischen Wandel einhergehende Fachkräftemangel zum Nachjustieren. Von Christian Taubert

Inzwischen muss der neuen BTU bescheinigt werden, verstanden und gehandelt zu haben. Sie hat ihr anwendungsbezogenes (Senftenberger) und ihr universitäres (Cottbuser) Profil so in ein schlüssiges Gesamtkonzept gebracht, was zu mehr Drittmitteln und mehr Kooperationen auch mit Lausitzer Firmen geführt hat. Die gestrige Auszeichnung des einmaligen Job-Shadowings – Studierende „schnuppern“ in regionalen Firmen – ist eines der äußeren Zeichen dafür, dass diese neue Uni etwas aus ihrem Potenzial macht und der Lausitz so richtig gut tut. christian.taubert@lr-online.de