ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 22:38 Uhr

Kommentar
Auf die Förster hören!

Benjamin Lassiwe
Benjamin Lassiwe FOTO: LR / Redaktion
Im Land Brandenburg ist es ein Dauerthema: Wie geht es mit dem Landesforst weiter? Denn die Bedenken der EU und der Kartellbehörden, dass Aufsichtsbehörde und landeseigener Wirtschaftsbetrieb nicht unter einem Dach sein dürfen, sind nicht von der Hand zu weisen.

Doch wenn es einen Berufsstand unter den Beamten des Landes gibt, mit dem die Landesregierung wahrhaft stiefmütterlich umgegangen ist, dann sind das die Mitarbeiter der Forstverwaltung. Es sei nur erinnert an die vom Land zwar ausgebildeten, aber nicht übernommenen Lehrlinge aus der Waldarbeiterschule in Kunsterspring, die unsichere Zukunft der Waldschulen oder die absurden Planspiele einer Kommunalisierung von Teilen des Landesforsts.

Deswegen gehört auch das nun als Entwurf vorliegende Gesetz zur Reform der Forstverwaltung auf einen kritischen Prüfstand. Es würde gerade das Landwirtschaftsministerium auszeichnen, würde es ausnahmsweise einmal rechtzeitig auf Gewerkschaften und Verbände hören. Denn schiefgelaufen ist in diesem Haus in den vergangenen Jahren nun wahrlich genug.