| 05:20 Uhr

Sondierung Jamaika-Koalition
Bezahlt die Lausitz für Jamaika?

Simone Wendler
Simone Wendler FOTO: M. Behnke / DC
Noch wird sondiert auf dem Weg zur Jamaika-Koalition im Bund. Doch mit dem Themenkorb Klimaschutz-Energiepolitik werden für die Lausitz entscheidende Weichen gestellt. Das Reizwort dabei heißt Kohleausstieg.

Geht es nach den Grünen, würden einige Braunkohleblöcke „sofort“ stillgelegt und 2030 wäre komplett Schluss mit Tagebauen und Kraftwerken in der Region. Die Grünen stehen unter hohem Erwartungsdruck ihrer Anhänger und ihrer Parteibasis, diesen Ausstieg verbindlich festzuzurren.

2030, das sind nur zwölf Jahre, in denen damit rund 8000 gut bezahlte Industriejobs in der Region verschwinden würden. Die bisherigen Anstrengungen des begonnenen Strukturwandels zeigen, dass in dieser Zeit dafür kaum Ersatz geschaffen werden kann, egal wie viel Geld in die Lausitz gepumpt wird. Ein festgeschriebener Kohleausstieg würde jedoch jenseits ideologischer Überzeugungen viele offene praktische Fragen mit sich bringen, von Versorgungssicherheit und Netzstabilität bis hin zur Entwicklung der Strompreise. Das könnte der Lausitz Aufschub bringen, einen Aufschub, den sie dringend braucht.
simone.wendler@lr-online.de