ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:01 Uhr

Glosse
Deutschland ist Ex-Weltmeister

Die Mannschaft: Vor dem Aus gegen Südkorea.
Die Mannschaft: Vor dem Aus gegen Südkorea. FOTO: Matthias Koch
Moskau. Nach dem furiosen Finale zwischen Frankreich und Kroatien ist die Fußball-WM in Russland zu Ende. Und auch Deutschland hat einen neuen Titel bekommen. Von Jan Siegel

Es scheint, als seien die mächtigen des Deutschen Fußballbundes auf Tauchstation. Wenn es nach ihnen ginge, hätte das ganze Theater um das Endspiel wohl gar nicht mehr sein müssen.

Dabei hatten sie (wir) doch mit „DER MANNSCHAFT“ eigentlich nur einen Endspielgegner für Sonntagabend suchen wollen. Über Vorrundengegner wie die kühlen Schweden oder die quirligen Südkoreaner haben wir entspannt hinweggesehen – „die können wahrscheinlich besser Tischtennis spielen“.

Ein Blick auf die Abschlusstabelle der Vorrundengruppe F holt uns zurück auf den grünen Rasen der Hoffnung. Da stehen wir gleich neben den Holländern und Italienern, denen wir vor fünf Wochen noch ins Ohr gebrüllt haben: „Ooohne Holland (Italien) faaaahr´n wir zur WM!!“.

„Sang und klanglos fahr´n wir wieder heeem!“

Genug gelästert.

Auch wenn die Mission Titelverteidigung krachend gescheitert ist. Einen Titel haben wir heute Abend sicher.

Deutschland ist jetzt Ex-Weltmeister - bis zum Start der nächsten Mission.