ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 12:24 Uhr

Kommentar
Augen auf beim Autokauf

Kommentar. Wenn geklaute Autos zurück nach Deutschland kommen. Von Bodo Baumert

Lausitzer Autobesitzer sind eigentlich schon gestraft genug durch die dreisten Beutezüge der Autoklau-Mafia. Doch es kommt noch schlimmer. Denn schon beim Autokauf kann man auf die Gangster hereinfallen. Auf einen entsprechenden Trend weist das BKA hin. Die Täter versuchen offenbar zunehmend, geklaute Autos über ebenfalls geklaute Papiere wieder als Gebrauchtwagen nach Deutschland zu bringen. Das heißt, wenn Sie einen Gebrauchtwagen kaufen, müssen Sie künftig auch damit rechnen, dass der Verkäufer Sie nicht nur über den Tisch ziehen will, sondern Ihnen am Ende auch noch ein geklautes Auto andreht. Wenn das rauskommt, sind Sie schnell der Verlierer. Denn das Autos müssen Sie dem rechtmäßigen Besitzer zurückgeben. Ihr Geld bei den Autodieben zurückzufordern, dürfte schwer fallen. Experten raten deshalb, genau hinzuschauen. Vermeintliche Schnäppchen können sich gerade im Internet als Totalreinfall entpuppen. Stutzig werden sollten Sie in jedem Fall, wenn alle Vorbereitungen nur über das Internet laufen, die Fahrzeugübergabe an ungewöhnlichen Orten wie Rasthöfen stattfindet und der Verkäufer nur auf Bargeld beharrt.

bodo.baumert@lr-online.de