ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:40 Uhr

Auf Kriegsfuß mit den Bauern

FOTO: k r o h n f o t o . d e
Post aus Berlin. Mit einfachen Worten tun sich Politiker zuweilen schwer. Nicht so Barbara Hendricks. Stefan Vetter

Um die werktätige Bauernschaft stärker für ein ökologisch verträgliches Wirtschaften zu begeistern, startete die Bundesumweltministerin eine Plakataktion mit eigentlich humorvoll gemeinten Bauernregeln. "Steht das Schwein auf einem Bein, ist der Schweinestall zu klein", heißt es da zum Beispiel. Oder: "Haut Ackergift die Pflanzen um, bleiben auch die Vögel stumm." Die Agrarbranche indes blieb nicht stumm, sondern empörte sich lautstark über die Verballhornung eines ganzen Berufsstandes. Der Deutsche Bauernverband etwa sprach von einem "Tiefpunkt in der agrarpolitischen Diskussion".

Doch Hendricks konterte einmal mehr mit einer Art Bauernregel: "Wir wollen niemand diffamieren, uns liegt nur viel an Pflanz' und Tieren." Und was lehrt uns das alles? Kräht die Politik auf dem Mist, muss der Landwirt fürchten, dass bald Sense ist.