| 02:34 Uhr

Arbeit unter freiem Himmel

Simone Wendler
Simone Wendler FOTO: M. Behnke (DC)
Wer hat nicht über diesen Sommer geflucht, bei dem sich viel Regen und Hitze abwechselten? Für die Landwirte, die ihre Arbeit unter freiem Himmel verrichten müssen, war dieses Wetter ein Schlag in die Kasse. Denn, was nicht wächst oder durch Regen verdorben wird, ist weg. Simone Wendler

Erst im nächsten Jahr kann es gelingen, die Verluste auszugleichen. Bis dahin brauchen die Landwirte Geld, um Saatgut und Dünger einzukaufen oder zusätzliches Futter für ihre Tiere, weil die Wiesen im Sommer unter Wasser standen.

Viele Bauern werden nun beim Landwirtschaftsministerium Anträge stellen, um mit Ausgleichszahlungen über die Runden zu kommen. Unverschuldet werden sie zu Bittstellern.

Die Verbraucher werden davon kaum etwas mitbekommen, denn der deutsche Markt ist ausreichend mit landwirtschaftlichen Erzeugnissen ausgestattet. Und die Bauern? Werden bald anfangen, die Wintersaat in den Boden zu bringen und auf besseres Wetter 2018 hoffen.

s.wendler@lr-online.de