ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:35 Uhr

Am Rande: Frauen-Tage

FOTO: LR
Die schönste Frau der Welt ist schon tot und hätte bei Höllenheidi vermutlich nie ein Foto bekommen. Liz Taylor war laut und launisch, ängstlich und größenwahnsinnig, dick und dünn, grottenschlecht und großartig. sbk9

Wie wir so sind. Frauen lieben Männer, Frauen lieben Frauen, aber selten sich selbst. Frauen sind hysterisch und voller Komplexe, spielen Fußball und Scheibe. Frauen fliegen auf Flegel, sie müssen pausenlos denken und fühlen sich grundsätzlich schuldig. Frauen wissen, dass Einparken keinerlei Rückschlüsse auf den IQ zulässt und dass Salat absolut richtiges Essen ist. Sind kaltblütig und doch heißen Herzens. Radikal inkonsequent. Können im Abendkleid eine Waschmaschine ausräumen. Wissen, dass Liebeskummer nichts Geringeres ist als der Weltuntergang. Frauen treten und trösten. Bringen Helden wahlweise zur Welt oder um den Verstand. Sie haben kapiert, dass weder Botox das Ende der Emanzipation ist - noch Schwarzers Steuern. Frauen kennen das Leiden, das sich hinter BBP verbirgt und fühlen sich am wohlsten immer noch auf Messers Schneide. Sie überleben, weil es zwischen Tussen und Trostlosigkeit mindestens eine beste Freundin gibt. Habt einen guten Tag morgen. Seid Pippi - nicht Annika. Seid Taylor, niemals Klum.