Auch wenn er das bestreitet. Stuttgart wiegt für die AfD besonders schwer. Weil es der Partei in Baden-Württemberg gelungen ist, ins bürgerliche Lager vorzudringen. Nur: Dem darf man mit Antisemitismus erst recht nicht kommen. Außerdem ist Jörg Meuthen neben Frauke Petry Sprecher der Bundespartei. Der Machtkampf, den beide führen, dürfte noch härter werden. Die Ereignisse zeigen zudem, wie wenig die AfD über ihr eigenes Personal weiß - und wenn doch, wie sehr sie in Wahrheit ignoriert, wer da mit zwielichtiger Gesinnung für führende Funktionen bereitsteht.

politik@lr-online.de