Grüß dich, schön, dass du doch noch hergekommen bist. Ein Bier?“

„Bewahre,  lieber nicht!“

„Klar. Wäre auch schwierig, was zu trinken  mit dieser Vollschutz-­Ausrüstung.“

„Ohne die wäre ich auch gar nicht hergekommen! Die sagen die ITB ab, die Leipziger Buchmesse, demnächst wahrscheinlich die Fußball-EM und die Olympischen Spiele, und du sitzt seelenruhig in der Kneipe, kein vernünftiger Mensch macht das jetzt noch! Kannst du dir nicht mal  ordentliche Technik zulegen, mit Internet-Telefonie, Skype? Da müssten wir nicht in der Kneipe sitzen in diesen Zeiten!“

„Ich bin mehr der analoge Mensch, weißt du doch. Und übrigens: Auch Computer können sich Viren einfangen, schon vergessen? Und ob deine Vollschutz-Montur wirklich was bringt ... Wo hast’n die eigentlich her?“

„Rechtzeitig vorgesorgt eben. Man muss immer auf alles vorbereitet sein. Genügend Nudeln eingelagert, Konserven, Vitaminpillen, Batterien, Camping-Kocher, Tütensuppen, Knäckebrot, Reis, Getränke ... Und Klopapier, Klopapier wird maßlos unterschätzt, wusstest du das ­– um Himmels willen, was ist das denn, weiche von mir,  Satan!“

„Was denn?“

„Was denn?!!! Was trinkst du da??!!!“

„Was ich immer hier trinke. Leckeres mexikanisches Bier: Corona!“

Liebe Leser, der Bloch-Witz macht nun eine Pause, es ist eine Knie-OP geplant. Es sei denn, Corona grätscht noch rein ...