Damit werden rund zwei Jahre nach dem Sturz des Langzeitpräsidenten Husni Mubarak künftig die Islamgelehrten in Kairo an Macht gewinnen und in vielen Lebensbereichen mitbestimmen können. Nach den gewaltsamen Zusammenstößen zwischen Anhängern und Gegnern des islamistischen Präsidenten Mohammed Mursi im Vorfeld des Referendums war die Wahlbeteiligung mit etwas mehr als 30 Prozent äußerst gering.

Politik Seite 5