"Das aus der DDR stammende System könnte mehr Warnzeit schaffen", sagte der ehemalige Bundeswehrgeneral gestern in Glashütte (Weißeritzkreis).
Bislang gebe es dafür einfach nichts Besseres, sagte er. Von Kirchbach leitet die unabhängige Prüfkommission der Staatsregierung zur Flutkatastrophe. Ferner sollten Entscheidungsbefugnisse und Kommunikationswege auf den Prüfstand.
Der von seiner Kommission ausgearbeitete Prüfbericht (die RUNDSCHAU berichtete) soll noch vor dem Weihnachtsfest bei Ministerpräsident Georg Milbradt (CDU) liegen. (dpa/bra)