Bei Verträgen dieser Art garantiert ein privater Partner den Kommunen die Einsparung einer Energie-Menge und übernimmt die Investition. Bezahlt wird diese aus einem Teil der eingesparten Energiekosten. Dem Ministerium zufolge zeigt die Praxis, dass die Kommunen durch "Energie-Einsparcontracting" ihren Energieverbrauch um mehr als ein Drittel senken können. Der Vorteil des Verfahrens: Sie müssten nicht selbst investieren und sparten dennoch Energie und Geld. dpa/mb