Schüler in Sachsen Aussiedler oder Ausländer gewesen.
Im Schuljahr 2002/03 hatten mit 1714 von damals rund 13 000 lernenden Aussiedlern und Ausländern lediglich 13 Prozent das Gymnasium besucht. Seitdem stieg der Anteil auf 14,8 Prozent im Schuljahr 2003/04. Im Jahr darauf lag er bei 17,4 Prozent, bevor er im vergangenen Schuljahr 18 Prozent erreichte. (ddp/mb)