Das entspricht einem Plus von 8,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Zu den beliebtesten Berufen im Dresdner Raum zählten in diesem Jahr Kraftfahrzeugmechatroniker, Friseur und Elektroniker. Aber auch für seltene Berufe wie Böttcher, Buchbinder oder Sattler hätten Betriebe wieder Lehrlinge gefunden, hieß es. In der Online-Lehrstellenbörse sind bereits mehrere Hunderte Ausbildungsplätze für das kommende Jahr gelistet.