Danach gab es 311 Disziplinarverfahren gegen Beamte, 19 gegen Richter und 224 arbeitsrechtliche Maßnahmen gegen Angestellte in den Behörden. Gründe: Alkoholmissbrauch, Korruption, Verstöße gegen Arbeitszeit oder Steuerdelikte. Konsequenzen waren meist Abmahnungen oder Verweise, 41 Angestellten wurde gekündigt, bei zehn Beamten gab es "Entfernungen aus dem Dienst".