Damit hat die aktuelle Infektionswelle die Lausitz erreicht. In Brandenburg wurden laut Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte bisher 26 Fälle registriert – doppelt so viele wie vergangenes Jahr. Das Robert-Koch-Institut rät zu Schutzimpfungen gegen Masern, Mumps und Röteln.