Es handele sich um die Stiftung Naturschutzfonds Brandenburg, die Stiftung Naturlandschaften Brandenburg und die Stiftung Redernswalde. Diese Interessensbekundungen seien aber nicht verbindlich, da die naturschutzfachlichen Vorgaben und die mit den Flächen verbundenen Kosten noch nicht vorlägen. Der Begriff Nationales Naturerbe bezeichnet ehemalige, oft militärische Liegenschaften, die der Bund als dauerhafte Naturschutzflächen an Länder und Stiftungen übergeben will. Seit 2005 wurden bundesweit in zwei Tranchen bereits 125 000 Hektar für den Naturschutz gesichert. Die dritte Tranche umfasst weitere 30 000 Hektar.