Sie wurden mit demselben Fluchtfahrzeug gesehen. Den Schilderungen der sächsischen Polizei zufolge marschierten zwei maskierte und bewaffnete Männer Mittwochmittag in eine Sparkasse in Großenhain. Sie bedrohten die Angestellten und forderten Bargeld. Was sie jedoch nicht erhielten, da in der Filiale nur Finanzberatungen durchgeführt werden. Daraufhin flohen die Männer ohne Geld mit einem dunklen Audi mit Rosenheimer Kennzeichen. Vier Stunden später tauchten die Männer mit demselben Fahrzeug in Kolkwitz auf und überfielen die Sparkasse mit der gleichen Vorgehensweise. Sie erbeuteten eine unbekannte Menge Bargeld und flohen. Trotz massiven Polizeiaufgebots mit Hubschrauber verlor sich am Mittwoch die Spur der Täter bei Simmersdorf nahe Forst. Die Ermittlungen dauern weiter an.