Markus Niehrt und seine Frau aus Tröglitz in Sachsen-Anhalt wurden deutschlandweit bekannt, als im April 2015 der Dachstuhl eines für Flüchtlinge vorgesehenen Wohnhauses in ihrem Ort ausbrannte. Laut Polizei war Brandstiftung die Ursache. Täter wurden nicht gefasst und die Ermittlungen im vergangenen Juli eingestellt. Niehrt hatte sich für die Unterbringung der Flüchtlinge engagiert. Deswegen hatten NPD-Mitglieder Demonstrationen auch vor dem Haus des Paares organisiert. Niehrt war daraufhin von seinem Amt als Bürgermeister zurückgetreten.

Das Ehepaar Lohmeyer lebt in dem als "Nazi-Dorf" bekannt gewordenen Jamel in Mecklenburg-Vorpommern. Dort veranstalteten sie jährlich das Rockfestival gegen rechts "Jamel rockt den Förster". Mitte August 2015 hatten Unbekannte die Scheune auf dem Grundstück in Brand gesteckt. Die Tätersuche blieb auch hier erfolglos. Das Festival gibt es weiterhin.