Kleinert ist der der Mann, der die beiden Flughäfen in Tegel und Schönefeld trotz der Querelen um den BER-Neubau relativ reibungslos am Laufen hielt. Betriebsleiter der FBB ist er jetzt seit dem Jahr 2013. Von 2001 bis 2009 hatte er diesen Posten schon einmal inne. Dazwischen war er Flughafenchef in Paderborn.

Engelbert Lütke Daldrup, Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen Berlin Brandenburg sagte: „Elmar Kleinert hat es in den letzten Jahren geschafft, die begrenzten Kapazitäten an unseren Flughäfen mit den stark steigenden Fluggastzahlen in Einklang zu bringen. Er verlässt das Unternehmen auf eigenen Wunsch. Für seine weiteren beruflichen Aktivitäten wünschen wir ihm alles Gute.“

Der Region wird er erhalten bleiben. Kleinert hat ein Haus in Groß Leuthen und will dort auf dem Acker eine Landepiste für Privatmaschinen herrichten, die in der Gemeinde auch bereits für viel Diskussionsstoff sorgte.