Die Wahlbeteilung war mit über 60 Prozent mehr als doppelt so hoch wie bei der vorangegangenen Bürgermeisterwahl vor acht Jahren, als der 54-Jährige keinen Gegenkandidaten hatte.

Der AfD-Gegenkandidat Marian von Stürmer brachte es auf knapp 35 Prozent der Wählerstimmen. In drei von 13 Ortsteilen Lübbenaus bekam er die Mehrheit der Stimmen. Der 39-Jährige hatte im Wahlkampf vor allem mit dem Thema Flüchtlinge zu punkten versucht.