Die Herzbergerinnen reisen nach Cottbus.

Dort treffen sie zuerst auf die zweite Vertretung des VSV Grün-Weiß Erkner. Herzberg rangiert mit 33 Punkten auf Platz drei. Erkner ist dem VCH mit 29 Zählern direkt auf den Fersen und wird alles daran setzen, doch noch das Treppchen der Liga zu erklimmen. Der SV Energie Cottbus II hingegen kann entspannt in die Spiele gehen. Platz zwei ist ihnen nicht mehr zu nehmen. Die Herzdamen werden auch am letzten Spieltag mit Herz und Hand um die Punkte kämpfen, für einen gelungenen Abschluss und natürlich für den Bronzerang. Anpfiff ist um 11 Uhr im Hallenkomplex an der Poznaner Straße.