Im Hauptlauf über 25 km setzte sich Niels Bubel (M 20, Die Laufpartner Berlin) mit sehr guten 1:30:40 h durch. Auf den Ehrenplätzen folgten Felix Ledwig (M 20, Diehloer Hügelläufer) mit 1:41:32 h sowie Johann Riedmann (M 45, LT Lausitz Hoyerswerda) mit 1:41:57 h. Bei den Frauen hatte Jasmin Beer (W 18/19, SVW Komptendorf) die Nase vorn und war nach 1:42:00 h im Ziel (Platz eins in der ewigen Bestenliste der Forster 25-km-Läufe), womit die alte Bestleistung von Gisela Göthel (1:50:15 h) aus dem Jahre 1997 ausgelöscht wurde. Es folgten Dorina Schmidt (W 35) mit 1:52:20 h und Katrin Grigalat (W 45) mit ebenfalls 1:52:20 h (beide Die Laufpartner Berlin).

Über 15 km war Filip Smieinski (M 30, Lubin) mit 56:18 min als Erster im Ziel. Auf den Plätzen folgten Christian Schrutek (M 20, Freigang Cottbus) mit 56:36 min und Gordon Worlitz (M 40, LTSV Forst) mit 1:00:40 h. In der Frauenkonkurrenz war Agnieszka Grad-Rysinska (W 30, Zielona Gora) mit 58:31 min nicht zu schlagen. Platz zwei erkämpfte Franziska Kranich (W 30, LSV Niesky) mit 1:03:26 h und Dritte wurde Ines Unger (W 40, Ruppersdorf) mit 1:08:15 h.

Über 7,5 km siegte Dennis Herberer (M 20, Kimbia Berlin) mit 25:52 min, gefolgt von Fabian Sterni (M 20, Bytom Odrzanski) mit 28:00 min und Nicolas Albl (M 18/19, Kleinmachnow) mit 29:24 min. Bei den Frauen gewann Jette Duschka (W 16/17, Komptendorf) mit 37:30 min, vor Vereinskameradin Louise Schmied (W 10/11) mit 38:05 min sowie Luise Stroisch (W 12/13, SV Großräschen) mit 38:23 min.