Fünf Menschen, darunter ein vierjähriges Kind, wurden verletzt und mussten im Krankenhaus behandelt werden. Warum der 40-jährige Lkw-Fahrer das Stauende übersah, ist noch unklar. Die Aufräumarbeiten dauerten bis in die Nacht.