„Wir beginnen die Debatte um die Zukunft des Landes hier und heute“, sagte die Fraktionsvorsitzende Kerstin Kaiser am Samstag in Potsdam.

Landeschef Thomas Nord bezeichnete den Start der parteiinternen Diskussion als solide und konstruktiv. „Es wurde Zeit, dass wir die Debatte wieder aufnehmen“, sagte er. In zwei Jahren Regierungszeit sei dies etwas vernachlässigt worden.

„Rot-Rot hat den Politikstil im Land Brandenburg nachhaltig verändert“, meinte Nord. Damit dies so bleibe, werbe seine Partei vor allem um junge Wähler. Einen Spagat muss die Partei dabei mit dem Koalitionspartner SPD bei der Energiepolitik schaffen: Vorreiter sein beim Klimaschutz – und zugleich wirtschaftlich denken. „Die Energiepolitik ist ein heiß umkämpftes Thema und wird auch eines bleiben“, sagte Nord.