In Riga, der Hauptstadt der Sowjetrepublik Lettland, gedenken mehr als 300 000 Menschen mit einem Schweigemarsch der Opfer der stalinistischen Deportationen vor 40 Jahren.