Dank der LAUSITZER RUNDSCHAU, dass sie mal die Missstände unserer Justiz, speziell des Amtsgerichtes Cottbus, aufzeigt. Kein gesunder Menschenverstand kann nachvollziehen, wie man einen Schwerverbrecher laufen lassen kann, der nicht nur Autos stiehlt, sondern auch wissentlich und gezielt Polizeibeamte gefährdet und schwere Sachbeschädigungen verursacht. Das ist wirklich ein Skandal! Aber, diese "Kuscheljustiz" gibt es nicht nur in Cottbus, sie ist deutschlandweit verbreitet. Man kann die Polizei in der Bundesrepublik nur bedauern. Das beginnt damit, dass sie bei Demonstrationen von vermummten Linksextremen verprügelt werden und endet bei schwerer Grenzkriminalität, wo die Polizisten ihr Leben riskieren. Die Polizei bekommt sozusagen Tritte von "unten" und "oben", denn wenn sie wirklich mal durchgreift und die Verbrecher beschweren sich darüber, müssen sie sich dafür noch vor Gericht rechtfertigen, werden eventuell noch bestraft. Kein Regierungspolitiker hilft ihnen, und schon gar nicht die Opposition im Bundestag. Es ist wirklich schade, dass man gewisse Richter für solch gravierendes "Fehlverhalten" nicht zur Rechenschaft ziehen kann. (. . .)