Zum LR-Beitrag „Mehr Panzer in der Lausitz – warum ist das so?“ vom 8. Oktober: Eine Seite Erklärungsversuche und keine plausible Antwort. Diese muss eigentlich lauten: Weil machtgeile Generäle und Politiker das so wollen, und Rüstungskonzerne nun mal die größten Profite versprechen.

Das, was unsere Politiker vom Volk verlangen, die Akzeptanz und Integration von Menschen aus andern Ländern nämlich, sind sie selbst nicht bereit umzusetzen.

Eigentlich ist ja Russland gar nicht das Ziel. Abschreckung soll erzeugt werden. Aber gegen wen dann? Doch nicht etwa gegen aufmüpfige andersdenkende Bürger? Eine Billion Rüstungsausgaben sind aber noch nicht genug, es werden immer mehr gefordert.

In der Nato muss etwas schief laufen, wenn der 15-fache Etat gegenüber Russland zu Ängsten führt. Diese ganze Rüstung ist eine Verschwendung von Ressourcen und Umweltschutz wird zur unwichtigsten Sache der Welt.

Wann werden sich Politiker an einen Tisch setzen und endlich dieses Wettrüsten beenden. Clausewitz sagte: „Der Krieg ist also ein Akt der Gewalt, um den Gegner zur Erfüllung unseres Willens zu zwingen.“ Abschreckung hat für mich die gleiche Aufgabe.

Reinhard  Schulze, Bad Muskau