Zum Beitrag „Europa hat USA viel zu verdanken“:

Die USA als „Heiland“ der Welt? Bisschen viel verlangt, dies so hinzunehmen – oder?

Übrigens sehe ich als als Europäer, dass der Zweite Weltkrieg auch gekommen wäre, wenn es die Sowjetunion nicht gegeben hätte, als deutsche Vergeltung für den Ersten Weltkrieg. Ach, der wäre ja auch ohne den jüdisch-bolschewistischen Dolchstoß auch noch siegreich für Deutschland ausgegangen, oder? Und die Franzosen, Italiener, Spanier, Portugiesen hätten nach 1945 auch so elendig leben müssen, wie wir als Bürger der DDR bis 1990. Zum Glück gab es die Nato – das sollte gesagt werden? Russen sind sowieso schlecht, als Sowjets als auch als Russen mit Putin.

Hätten sich die Russen nach Gorbatschow als Nation und nicht nur als antikapitalistische Ökonomie abgeschafft, wäre der große Frieden in der Welt ausgebrochen – auch dank der USA? Kriege und wirkliches Elend in der Welt haben nicht die Ursache in Sozialismus und Russentum!

Versuchen wir es als Deutsche mal mit der Forderung der ehemaligen DDR-Opposition: Frieden schaffen ohne Waffen! Zumindest mit immer weniger Waffen. Seien wir nicht nur als Umweltschützer, sondern auch als Friedensschützer Vorreiter in der Welt!

Reinhad Mader, Bad Muskau