Der Artikel hat bei mir Fragen aufgeworfen, welche ich nicht ohne weiteres beantworten kann. Ich möchte der LR aber als erstes auch danken, dass sie so umfassend über irgendwelche Wandschmierereien berichten. Jetzt ist auch dem letzten Leser klar, wer hinter dem Kürzel „DC“ steht.

Die Lausitzer Rundschau war damit den Anhängern dieser Campagne eine wertvolle Hilfe in Bezug auf Medienwirksamkeit.

Was für mich aber bedeutsamer ist: Wieso wird unsere Polizei für das Entfernen von Graffiti eingesetzt? Haben wir zu viel Polizeibeamte? Sind die Steuergelder in diesem Land so reichlich geflossen, dass wir diese Beamten für solche Tätigkeiten einsetzen? Gibt es dafür nicht Fachfirmen und sollten diese nicht beauftragt werden? Oder gehört das vielleicht zur Ausbildung?

Man sollte nicht diese Beamten in verschiedene Dienststellen des Landes Brandenburg versetzen, sondern denjenigen, der den Auftrag zur Graffitibeseitigung gegeben hat.

Hoffentlich hat er nicht die nächsten Aufträge bereits erteilt: Laubbeseitigung in den Städten und Gemeinden, Entfernen des illegalen Mülls von den Straßenrändern, Erledigung des Einkaufs von älteren Bürgern.

Es gibt viele Arbeiten, welche unsere Polizei so nebenbei erledigen könnte.

Georg Hentschel, Lauchhammer