Ja, Frau Herntier hat recht. Das Untergangszenario, das ständig propagiert wird, hemmt eine logische und praktische Umsetzung der Energiewende. Es werden unter Druck völlig unsinnige Maßnahmen gefordert, die das Problem an sich nicht lösen.

Die von der Kohlekommission vorgeschlagenen Lösungen sind unter interdisziplinären Kenntnissen getroffen worden und berücksichtigen Sinnhaftigkeit und Machbarkeit. Sie sind allerdings auch in dieser Form für unsere Wirtschaftsstabilität schon eine Aufgabe, die nur gemeinsam mit den Energiekonzernen und der Wissenschaft nachhaltig gelöst werden kann.

Dafür benötigen wir hoch gebildete und engagierte Menschen, die die Komplexität der Aufgabenstellung verstehen und eine Regierung, die im internationalen Maßstab Lösungswege sucht und findet.

Margitta Schicht, Döbern