Die Lesermeinung von Herrn Roland Bernards (“Bedauerliche Entscheidung gegen Kultur“, veröffentlicht in der LR vom 31. Januar) kann ich nur voll und ganz unterstützen. Ich habe die Lausitzer Rundschau seit 39 Jahren abonniert und ausschließlich aus dem Grund, die Kritiken und Rezensionen des Theaters zu verfolgen. Und ich kenne genügend Menschen, bei denen das auch so ist.

Dass diese wertvollen Beiträge jetzt wegfallen sollen, hat mich zur sofortigen Kündigung der LR veranlasst. Immerhin ist das Cottbuser Staatstheater das einzige Staatstheater (Vierspartentheater) im Land Brandenburg und wird ständig als „Leuchtturm“ bezeichnet. Umso weniger ist diese Entscheidung nachvollziehbar!

Es ist überaus wichtig auch für den Fortbestand des Staatstheaters, dass über dessen Produktionen auch über die Stadtgrenze hinaus informiert wird!

Die LR ist seit Langem sowas von Sport-lastig(lästig), dass es kaum zum Aushalten ist. Da wird über das kleinste Fußballspiel der verschiedenen Dorfmannschaften berichtet, was wohl sehr viel Leute weniger interessiert als die Theaterkritiken! Und auch betreffs anderer Beiträge kommt die LR der Bild-Zeitung immer näher!

Elke Honmel-Oesterwitz, Cottbus