Es ist traurig, was in Hanau passiert ist, aber muss das der AfD angelastet werden? Alles Schlechte, was in Deutschland passiert, wird der AfD angelastet. Zuletzt ist die AfD auch noch fürs Klima und Wetter verantwortlich.

Für die Tat in Hanau ist nur der Täter verantwortlich und es sind diejenigen verantwortlich, die einen Waffenschein ausgestellt haben. Wenn man eine Partei für diese Gewalttat zur Verantwortung ziehen will, dann muss man bei denen suchen, die 2015 Recht und Gesetz außer Kraft gesetzt haben. Denn da begannen das Elend und der ganze Aufschwung der AfD.

Gesellschaft ist gespalten

Seit diesem Datum ist unsere Gesellschaft in zwei Lager gespalten. Die einen, die das gut finden und die anderen, die das nicht mittragen wollen.

Meiner Meinung nach geht die Politik in Deutschland am Volk vorbei. Bei den letzten Wahlen in Brandenburg wählte ein Viertel der Bevölkerung die AfD. die SPD bekam gerade mal ein paar Prozent mehr und verkündet nach der Wahl: „Alles richtig gemacht.“ Ohne zu beachten, dass AfD durch die Wahl der Brandenburger gleich stark ist. Bei so viel Leichtgläubigkeit muss man sich nicht wundern, wenn bei der nächsten Wahl die AfD die Nase vorn hat. (...)

Gut,dass es die AfD gibt, sonst müssten die regierenden Parteien die Schuld bei sich selbst suchen. die AfD darf nicht mitregieren, dann können Sie doch eigentlich nichts falsch gemacht haben?! Meiner Meinung nach müsste man die AfD mitregieren lassen, um zu sehen, was sich dadurch am politischen Geschehen ändert. Erst dann kann man sich ein Urteil erlauben und die AfD ausschließen. Versuch macht klug: 25 Prozent der Brandenburger wollen sehen, was die von ihnen gewählte Partei für Arbeit leistet.

In den Zeitungen wird propagiert: Leute, die Recht und Gesetz brechen sind Aktivisten. für mich war ein Aktivist immer ein Vorbild, aber in der heutigen Zeit scheint das anders zu sein.

Was ist Demokratie?

In Thüringen wird einen Wahl mit gewählten Vertretern nicht anerkannt, weil das Ergebnis der Kanzlerin nicht gefällt. Und schon wird der Ostbeauftragte, der gratuliert hat zu einer demokratischen Wahl, entlassen. Was ist denn Demokratie? Nur dass, was den anderen Parteien gefällt? Ist Demokratie, wenn alle anderen Parteien die demokratisch gewählte AfD in Ihrer Arbeit blockieren?

Ich hoffe, ich bin in Ihren Augen jetzt kein Nazi, aber meine Meinung ist: Wir können nicht die ganze Welt retten. Es sind weltweit über 60 Millionen Menschen auf der Flucht, die können wir doch nicht alle aufnehmen und retten, dass muss doch jedem normal denkenden Menschen klar sein. Man sollte besser den Ländern, aus denen sie flüchten mussten, helfen. Aber nicht, indem die deutsche Waffenindustrie dort fleißig Geschäfte macht und diese Länder mit Waffen beliefert.

Ein weiteres Beispiel, das ich nicht nachvollziehen kann: In diesem Jahr hat die Politik ein Gesetz verabschiedet, dass Bezieher von Hartz-IV-Leistungen nicht mehr mit Sanktionen bestraft werden dürfen, wenn sie die Aufforderungen zum Erschienen beim Amt oder zur Arbeit nicht nachkommen?

Hört auf die Stimme des Volkes!

Aber warum nicht? Haben Bezieher von Sozialleistungen nicht auch eine Pflicht zu erfüllen? So wie jeder Arbeitnehmer? Der bekommt auch kein Gehalt, wenn er einfach nicht zur Arbeit erscheint. Messen wir denn in Deutschland mit zweierlei Maß?

Mein gut gemeinter Rat: Regiert mit dem und für das Volk und hört vor allem auf die Stimme des Volkes.

Ich bin 62 Jahre alt, bin Arbeiter und Steuerzahler. Mir gegenüber steht ein aufgeblähter Bundestag mit hoch bezahlten Gehältern, die am deutschen Volk vorbei regieren. Irgendwie kommt mir das bekannt vor. Nicht die AfD ist Euer Feind, sondern nur Ihr selbst seid verantwortlich, was in diesem Land geschieht!

P.S.: der Mensch ist das größte Raubtier auf diesem Planeten.

Dieter Müller, Rückersdorf