Ich lese Ihre Zeitung als Wochenendausgabe und darf bestätigen, dass ich die LR als gut gemacht, informativ und Parteien-neutral empfinde. Danke dafür.

Zum Thema Coronavirus: Wir erleben im Augenblick eine nie dagewesene Kampagne zum Thema Coronavirus. Während zielklare Entscheidungen der Bundesregierung viel zu spät kamen und offensichtlich an der Kleinstaaterei Deutschlands scheiterten, werden wir nun täglich mit Verhaltensregeln überschwemmt.

Es vergeht kein Tag ohne neue Sendung. Die bekannten Virologen sitzen mit ernster Miene in den Studios und verkünden nichts Neues. Diese Wissenschaftler sollten doch aber an der Basis für das Wohl aller Bürger arbeiten, oder? Dort werden sie vorrangig gebraucht.

Und als wäre das noch nicht genug, holt man jetzt wieder den politischen Hammer (Ablenkung?) aus der Versenkung. Natürlich nutzt der Russe die Situation bösartig aus und desinformiert die ganze EU.

Die Frage ist doch cui bono (wem nützt es)? Während die Nato der Krise mit einem riesigen Manöver trotzen wollte, hat Russland kein Interesse, seinen Hauptpartner zu schädigen.

Die Hilfe für Italien, in Form von Ärzten und medizinischem Material aus China und Russland, wird als Show verunglimpft. Es ist doch vollkommen egal, welche Hintergründe es dazu gibt, beide Länder helfen und nur das zählt.

Wolf Hinke, Hoyerswerda