Habe ich das richtig verstanden? Unser Landkreis muss Schulden machen, damit unsere Jugend eine vernünftige Schulbildungsstätte bekommt? 2,3 Millionen für die Tilgung jährlich muss der Kreis dann (mindestens) aufbringen.

Forst

Und unsere Bildungsministerin Ernst sowie Ministerpräsident Woidke lassen sich feiern, weil sie den Genehmigungsbescheid gebracht haben. Das ist aus meiner Sicht schon frech.

Ist das die Bildungspolitik unserer neuen Regierung, wo wir Steuerzahler dafür aufkommen, dass unsere Kinder einen vernünftige Schulstätte bekommen?

Und der Fraktionschef von der SPD Petzold sagt sinngemäß „koste es, was es wolle“ und denkt wahrscheinlich: Wir holen uns das Geld ja dann von den Dörfern (höhere Kreisumlage).

Wie auch der Erste Beigeordnete Lalk: schnell, schnell. Wir brauchen es ja nicht bezahlen. Super Abgeordnete haben wir.

Reiner Bresnick, Groß Kölzig