Verrückt, verrückt zu lesen und zu hören, wie Politiker, egal auf welcher politischen Ebene diese unterwegs sind, beschimpft und bedroht werden.

Jeder Bürger hat die Möglichkeit, sich politisch einzubringen, zu kandidieren. Und genau da würde dann eine Verantwortung beginnen. Diese Verantwortung wollen aber die wenigsten übernehmen, weil bedrohen, beschimpfen und hassen viel einfacher ist.

Unsere Kommunalpolitiker zum Beispiel haben Verantwortung übernommen, in den meisten Fällen ehrenamtlich. Ehrenamt, das bedeutet nach einem Arbeitstag.

So ein Ehrenamt wird jeden Tag ausgeübt, egal an welchem Wochentag, egal zu welcher Uhrzeit. Und diese Menschen üben dieses Amt nicht aus Jux und Dollerei aus. Sie setzen sich in ihrer Freizeit dafür ein, dass es der Gemeinde gut geht, dass es läuft.

Und wenn es nicht so gut läuft, dann werden sie beschimpft und bedroht. Der dümmste Spruch solcher Bürger ist dann: „Der hat es doch so gewollt“.

Ich würde mich freuen, wenn unsere Politiker so behandelt werden würden, wie jeder Mensch behandelt werden möchte. Respektvoll.

Hannelore Groba, Teichland