Um den CO2-Ausstoß zu verringern, soll der Dieselpreis um insgesamt 70 Cent/Liter erhöht werden. Ist das von unserer Elite wirklich zu Ende gedacht?
Auch der Bergmann, der seinen Arbeitsplatz verliert, wird dafür, falls er einen neuen Arbeitsplatz bekommen sollte, genau diese 70 Cent/Liter bei seiner täglichen Arbeitspendelei draufzahlen müssen.
Der Warentransport per Lkw wird dann zwangsläufig teurer. Das bedeutet, auch die Waren, die wir täglich benötigen, werden teurer, auch verbunden mit einer höheren Mehrwertsteuer, die dem Staat zugute kommt.
Das alles schlägt sich in der Statistik als höhere Lebenshaltungskosten wieder. Höhere Lebenshaltungskosten machen es erforderlich, die Hartz-IV-Sätze und andere Sozialleistungen zu erhöhen. Das kostet Geld.
Die Politiker wissen, woher sie es bekommen und der steuerzahlende Rundschau-Leser auch.
Franz Kretschmer, Forst (Lausitz)