"Wo die Bagger reißen den Packschuppen für den Eingang zum neuen Spreewaldtunnel ab." Das sauber nicht sein, das Satzbau komische.

Bleiben wir beim Bau, wo gelegentlich "mit Montagbauteilen" gearbeitet wird. Dazu Rosemarie Neumann aus Guben: "Den Rest der Woche wird nicht gearbeitet?" Sieht so aus. Da werden die "Neubautgebiete" wohl nicht so schnell wachsten.

"Jugendlicher verunglückt in einem Grantitagebau" - diese Schlagzeile wirft für Gerd-Uwe Lehnigk aus Calau mehrere Fragen auf: "Warum war dieser Grantitage-Bau nicht abgeschlossen? Oder geschah es während einer sogenannten Grantitage? Was ist das eigentlich? So etwas wie eine Vernissage?" Ja, aber eine, während der die grantigen Leute nur rumgranteln.

Fehlt hier etwas? "Natürlich darf während des vergnüglichen Abends in der Weißwasseraner Stadtbibliothek auch das Kapitel Energie Cottbus fehlen." Nein. Fehlt nichts. Es soll ja ein vergnüglicher Abend werden, da hat derzeit das Thema Energie Cottbus auf keinen Fall etwas zu suchen. Es "darf" nicht nur "fehlen", es muss. Wie war das mit der Hoffnung (auf den Klassenerhalt)?

Sie stirbt zuletzt.

Aber sie stirbt!

Und was ist hier los? "Sie durchwühlten Räume und richteten Sachschaden, informierte Polizeisprecher" Müller-Meier-Schmidt die Öffentlichkeit. Wo ist das Problem, wieso befasst sich die Polizei damit? Sie "richteten" den Schaden, das ist doch eine gute Tat!

Mit den "Datenschützen" sieht das schon wieder anders aus, die machen Regina Lehmann aus Spremberg eher Angst: "Jetzt sind die auch noch bewaffnet!"

"Deckfähige Häsinin zu verkaufen." - Auch eine deckfähige Hündinin?", fragt Günter Schwarzer aus Cottbus. Nee, nur noch Karnickelinnen, Hühnerinnen und Schweininnen.

Mit freundlicher Hilfe zudem u. a. von Anny Laurisch, Cottbus; Friedhelm Deckert, Falkenberg und Peter Krumpelt, Cottbus.