Zum Leserbrief „Wahlkampf auf mehreren Bühnen“ von Marina Struzyna (LR vom 3. Mai):

Dass ich das noch erleben darf! Da wird seit fast 30 Jahren das erste Mal veröffentlicht, wie auch ich die sogenannte „Wende“ erlebt habe – die Enteignung des Volkes durch diejenigen, die schuld am Untergang der DDR waren! Die gleichen Leute, die eine soziale Marktwirtschaft im Osten nicht hinbekommen haben, stehen jetzt an erster Stelle bei den Fördermillionen für den Kohleausstieg!

Wie lange lassen sich die Steuerzahler aus den Geberländern noch die Sozialismusversuche mit „harter“, immer „weicher“ werdender Währung in Ostdeutschland noch gefallen!

Detlef Chmurek, Bad Muskau