Was wollen wir Ostdeutsche eigentlich? Es ist doch alles in Erfüllung gegangen, was wir uns gewünscht haben. Die Blockflöten gibt es nicht mehr, wir brauchen nicht mehr Jahre auf einen Pkw (Trabi) zu warten, Bananen kann man kiloweise kaufen. Es gibt Reisefreiheit (auch zu Verwandten in der alten „BRD“), und man muss nicht wählen gehen, und wenn, kann ich entscheiden, wen ich wähle.

Die West-Mark ist nicht mehr der große Wunsch. Ewig anstehen muss ich in bestimmten Geschäften auch nicht mehr.

Was also wollt Ihr noch?

Klaus Wendt, Hohenleipisch