Bereits im vergangenen Jahr mussten die Pädagogen wegen der klammen Finanzsituation ohne die Sonderzahlungen auskommen. Ziel sei es jedoch, die Prämien in den nächsten Jahren wieder zahlen zu können.
Die Zulage war 2002 eingeführt worden. 4100 Pädagogen erhielten damals für ihr Engagement eine Belohnung, die bis zu einem Monatsgehalt betragen kann und vom Schulleiter oder den Regionalschulämtern genehmigt wird. Die Gesamtkosten beliefen sich auf 7,6 Millionen Euro. (ddp/gb)