Zunächst sollen 750 Fahrzeuge zugelassen werden, ein einzelner Anbieter könne maximal 250 beantragen. Darunter müssen zehn Prozent Elektroautos sein. Das System ergänze das stationsgebundene Car-Sharing, das in Leipzig seit 2015 erfolgreich betrieben wird, hieß es.