Zuvor waren überlebensgroße Löwenfiguren aus verschiedenen Stadtteilen ins Zentrum gezogen. Die Wappentiere führten fünf Umzüge an, mit denen Schauspieler, Tänzer und Musiker die Geschichte der Stadt darstellten. "Die Leipziger haben die sinnbildliche Löwenjagd begeistert angenommen", sagte Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) am Sonntag.

Jeder der Umzüge stand für ein anderes bedeutendes Thema der Stadt: Wirtschaft, Wissenschaft, Medien, Sport und Kultur. Während ihrer Tour nahmen die Wappentiere Wünsche und Visionen der Leipziger entgegen. Diese überreichten sie am Abend auf dem Augustusplatz der elf Meter hohen Urlöwin Lipsia.

Ein weiterer Höhepunkt war das 1. Leipziger Frauenfestival. Geboten wurden Rap, Folk, Hip-Hop und Klassik. Außerdem gab es ein Konzert "Musik aus 1000 Jahren" auf der ältesten Orgel der Stadt in der Auferstehungskirche.