Wann das Georadar eingesetzt werde, hänge vom Wetter ab. Zuvor muss in dem schon gegrabenen, etwa zehn mal fünf Meter großen und fünf Meter tiefen Loch noch der Boden planiert werden. Auf dem Gelände wird nach der Leiche eines erschossenen Mannes aus der Türsteher-Szene gesucht. Diese soll vor zwölf Jahren am Rand einer Baugrube versteckt worden sein. Ein Mittäter gab der Polizei einen Hinweis. Heute steht an der Stelle ein Haus mit mehreren Wohnungen. Weil der Mann sich illegal in Deutschland aufhielt, fiel sein Verschwinden offenbar jahrelang nicht auf. dpa/das