Die Regelung soll rückwirkend für seit Januar geleistete Überstunden gelten und ist auf vier Jahre befristet. Damit habe man eine "Stellschraube für mehr Lehrer-Arbeitsvermögen gefunden", sagte der CDU-Finanzexperte Jens Michel. Linke und Grüne kritisierten, dass den Lehrkräften keine Wahlmöglichkeit zwischen Bezahlung und Freizeitausgleich gegeben werde.