"Wenn man es objektiv betrachtet, war es eine Hinrichtung", sagte die Vorsitzende Richterin Birgit Wiegand am Montag.

Der Angeklagte hatte jede Beteiligung an der Tat abgestritten und will das Urteil anfechten. In Handschellen protestierte er noch laut im Saal: "Ich bin unschuldig, das Urteil entspricht nicht der Wahrheit."