NABU-Wolfsexperte Markus Bathen: "Die Tiere waren slowakische Wolfshunde, die dem Wolf nur ähneln. Die sichelförmige Schwanzhaltung und Proportionen sind anders. Die Tiere waren außerdem dressiert." Das ZDF bestätigte am Freitagabend gegenüber der RUNDSCHAU, dass es sich bei den vermeintlichen freilaufenden Wölfen um sogenannte Wolfshybriden handelt. Weiterhin wurden die Aufnahmen mit den Jung-Wölfen und dem angeblichen Rudel laut dem Sender statt in Lausitzer Wäldern in einem Gehege aufgenommen.

In ersten Medienberichten räumte Kieling am Freitag ein, dass die Szenen nur nachgestellt seien. Ausführlich will sich der Naturfilmer, der der RUNDSCHAU vor der Ausstrahlung von den Dreharbeiten berichtet hatte, am Samstag in einem Internet-Video äußern.