Das gab der Chef des Tourismusverbandes Spreewald, Peter Stephan, bekannt. Neben Vertretern aus Tourismusorganisationen kündigten auch Naturschutzvereine an, sich dem Bündnis anschließen zu wollen. Die Initiatoren befürchten eine zunehmende Verockerung der Spree und eine Gefährdung des Biosphärenreservates. Die Umweltschützer machen dafür den Bergbau verantwortlich. Am 16. Oktober soll es zu diesem Thema eine Podiumsdiskussion im Hotel Radduscher Hafen in Vetschau geben. Die Veranstaltung mit Wissenschaftlern, Politikern und Bürgern moderiert RUNDSCHAU-Chefredakteur Johannes M. Fischer.