Auch Raps leidet zunehmend unter den geringen Niederschlägen. Teilweise müsse mit bis zu 15 Prozent Verlust gerechnet werden. Der Deutsche Wetterdienst erwartet in den kommenden zehn Tagen keine großflächige Überregnung, im Flächenmittel soll es weiterhin zu trocken bleiben.

Durch die erheblichen Wasserdefizite befinden sich Grundwasser- und Gewässerpegel teilweise nahe an den langjährigen Niedrigstständen.